Kategorie: Tagung

Praktiken der Solidarität

Tagung: Einwanderung und Zusammenhalt

„Einwanderung und Zusammenhalt“ – die Solidarität in der ‚Münchner Stadtgesellschaft‘. Sie steht im Zentrum einer Tagung an der Akademie für politische Bildung Tutzing. Auf der Tagung wollen zwischen dem 13. und 15.11 Stellvertreter aus Hilfsorganisationen, Wissenschaft und Politik in einen Austausch und eine wechselseitige Diskussion miteinander treten. Solidarität verstehen sie dabei als eine konkrete Herausforderung.…
Weiterlesen

Call for Papers: „Flucht, Migration und Integration in den Medien“

An der öffentlichen Debatte um Flucht, Migration und Integration beteiligen sich neben JournalistInnen und politischen Parteien auch AktivistInnen und Privatpersonen. Darunter auch Kinder und Jugendliche, die sich mitunter direkt aus ihrem Kinderzimmer in die Diskussion einschalten. Oft kann gar nicht mehr genau benannt werden, wie die Akteure die Debatte eigentlich genau beeinflussen oder wie sie…
Weiterlesen

Interner Workshop: Solidarität von rechts?

Der Begriff der Solidarität ist anschlussfähig für viele Gruppen. So ist Solidarität nicht nur ein Begriff, den die Arbeiterbewegung, die katholische Soziallehre und die Dritte-Welt-Bewegung für sich beanspruch(t)en: er findet sich in der Außenpolitik, dem Umweltschutz und den Debatten um die Rente ebenso, wie in den inhaltslosen Beschwörungsformeln ehemaliger kommunistischer Diktaturen. Da verwundert es nicht,…
Weiterlesen

„Praktiken der Solidarität“: Praxispartnerworkshop in Kochel

Durch faustische Belesenheit alleine erschließen sich die „Praktiken der Solidarität“ nicht. Um solidarisches Handeln zu verstehen, braucht es den Anschluss an die Handelnden selbst. Denn was treibt Deutsche an, sich für das griechische Gesundheitswesen zu engagieren? Und was motiviert Pfarrer, Rechtsanwälte und Aktivisten, sich für das Schicksal von Geflüchteten zu engagieren? Das bleibt uns als…
Weiterlesen

Tagung: Der Fordismus in seiner Epoche

Das Zentrum für Zeithistorische Forschung in Potsdam veranstaltet vom 29. bis zum 30.11 einen Workshop, der sich dem Thema „Fordismus in seiner Epoche“ widmet. Die Tagung diskutiert veränderte Arbeitsbeziehungen und Produktionsformen im 20. und 21. Jahrhundert. Im Panel über „Arbeitspraktiken und Arbeitserfahrungen“ spricht der Historiker Dietmar Süß über das Verhältnis von „Arbeit und Solidarität“ nach…
Weiterlesen

Tagung: Jahrestagung der Society for Women in Philosophy (SWIP) zu Solidarität

Der Ruf nach Solidarität hat insbesondere in öffentlichen Debatten immer wieder Konjunktur. Allerdings zeigen sich in der Verwendung des Begriffs durchaus Ambivalenzen: Einerseits meinen wir intuitiv zu wissen, was damit gemeint ist. Wir fordern sowohl in privaten als auch in politischen Kontexten voneinander Solidarität und kritisieren unsolidarisches Verhalten. Doch gerade an konkreten Fällen entzünden sich…
Weiterlesen