Aktuelles

Praktiken der Solidarität

Tagung: Jahrestagung der Society for Women in Philosophy (SWIP) zu Solidarität

Der Ruf nach Solidarität hat insbesondere in öffentlichen Debatten immer wieder Konjunktur. Allerdings zeigen sich in der Verwendung des Begriffs durchaus Ambivalenzen: Einerseits meinen wir intuitiv zu wissen, was damit gemeint ist. Wir fordern sowohl in privaten als auch in politischen Kontexten voneinander Solidarität und kritisieren unsolidarisches Verhalten. Doch gerade an konkreten Fällen entzünden sich…
Weiterlesen

Vortragsreihe: Avantgarde der Konformität. Wer oder was ist München?

Ganz zweifelsfrei ist München eine Stadt, die besonders lebenswert ist: Im Sommer bietet die Isar Abkühlung und die Christkindlmärkte in der kalten Jahreszeit Beschaulichkeit. Das grüne Herz der Stadt bietet einen Rückzugsort, zum Radfahren, Joggen oder Sonne tanken. Kurzausflüge führen in die Alpen oder zu den zahlreichen Seen, die problemlos mit der Bahn erreichbar sind.…
Weiterlesen

‘Solidaritätskonzert’: Papiermond

Die Praxis der Solidarität kann mehr als ein historisches, philosophisches oder soziologisches Untersuchungsobjekt sein. Das zeigt das Projekt Solidarität in Europa. Denn das Grübeln über die Bedeutung der Solidarität beschränkt sich bei der Philosophin Karolin-Sophie Stüber und bei dem Soziologen Mirko Broll keinesfalls auf den Seminarraum allein. Deshalb haben sie gemeinsam mit anderen Unterstützern das…
Weiterlesen

Eva Fleischmann über “Solidarität in der Praxis”

Integration ist keinesfalls die Aufgabe alleine derer, die in ein neues Umfeld kommen. Denn Integration findet stets vor Ort und durch die unmittelbare Alltagspraxis statt: am Arbeitsplatz, beim Sprachenerwerb, in der Schule oder und nicht zuletzt durch Ansprechpartner ‚vor Ort’. Das war für die Dialogteilnehmer, die sich am 14. und 15.09. im Münchner Konferenzzentrum der…
Weiterlesen

Deutschlandfunk: Stephen Lessenich über Solidarität

Ursprünglicher Blogeintrag (02.08.2018): Weshalb und wann handeln Menschen solidarisch? Antworten gibt Stephan Lessenich diesen Sonntag bei Deutschlandfunk Kultur. Der Soziologie wird in der halbstündigen Sendung “Sein und Streit. Das Philosophiemagazin” über die Bedingungen, Dynamiken und die Konsequenzen solidarischen Handelns sprechen. Interessierte können dem Gespräch ab 13.05 unter www.deutschlandfunkkultur.de lauschen. Update (06.08.2018): Hier geht es zum…
Weiterlesen

Dietmar Süß: Und dann begann die Hilfe

Spätestens seit Alexander Dobrindts Diktum der „Anti-Abschiebe-Industrie“ wird die Arbeit von Hilfsorganisationen in Deutschland öffentlich und mitunter kontrovers diskutiert. Dass sich diese Organisationen aber bereits seit ihrer Gründung in einem Spannungsfeld zwischen Geflüchteten, Politik und Gesellschaft befanden, beschreibt Dietmar Süß nun in einem Zeit-Artikel. Die Ablehnung der behördlichen und politischen Praxis sei so bereits am…
Weiterlesen