Blog

Praktiken der Solidarität

Rückschau: ‚Interdisciplinary Perspectives on European Solidarity‘ und ‚Globalization and Social Justice‘

Gleich drei Projektmitarbeiter haben im Juni Aspekte ihrer Arbeiten auf internationalen Konferenzen vorgestellt. Eva Fleischmann und Karolin Stüber haben auf der Konferenz „Interdisciplinary Perspectives on European Solidarity“ (University of West England Bristol, 24. bis 25.06) referiert, während Kornelia Rung auf dem Pariser Symposion „Globalization and Social Justice. A Century of ILO Action 1919-2019“ vorgestellt hat…
Weiterlesen

Konferenz: ‚Globalization and Social Justice‘: A Century of ILO Action, 1919-2019

Im April 2019 ist die Internationale Arbeitsorganisation (IAO) hundert Jahre alt geworden. Bereits seit ihrer Gründung setzt sie sich für die Stärkung von Arbeitnehmerrechten und der Durchsetzung sozialer Standards ein. Dabei verabschiedete sie unter anderem Konventionen gegen Kinderarbeit und Zwangsarbeit oder solche, die das Recht auf Kollektivverhandlungen sicherstellen sollen. In vielen weiteren Bereichen leistete sie…
Weiterlesen

Konferenz: Solidarity City München?!

Die solidarische Stadt – eine Utopie? Am 28. bis zum 30.06 findet in München (Bellevue di Monaco, Müllerstraße 2-6) eine Konferenz statt, die das ändern möchte. Denn die Organisatoren möchten die Umsetzung einer direkten Aufnahme Geflüchteter durch Kommunen ganz konkret denken. Deshalb beschäftigen sie sich in insgesamt neun Workshops mit Problemen wie einem „Bleiberecht für…
Weiterlesen

Call for Papers: „Flucht, Migration und Integration in den Medien“

An der öffentlichen Debatte um Flucht, Migration und Integration beteiligen sich neben JournalistInnen und politischen Parteien auch AktivistInnen und Privatpersonen. Darunter auch Kinder und Jugendliche, die sich mitunter direkt aus ihrem Kinderzimmer in die Diskussion einschalten. Oft kann gar nicht mehr genau benannt werden, wie die Akteure die Debatte eigentlich genau beeinflussen oder wie sie…
Weiterlesen

Call for Papers: ‚Hoch die internationale…?‘ – Praktiken und Ideen der Solidarität

„Kaum ein Begriff der Gegenwart erscheint so oft gebraucht und politisch entkernt wie ‚Solidarität’“, ein Begriff, der fast wie eine „Pathosformel“  wirke. Das konstatiert das Archiv für Sozialgeschichte (AfS) in seinem gerade publizierten Call for Papers zum 60. Band der Zeitschrift. Dennoch und vielleicht gerade deswegen glauben die Herausgeber, dass es sich lohnt, über den…
Weiterlesen

Kommentar: Heinz Bude – Die Zukunft einer großen Idee

Das kürzlich erschienene Buch „Solidarität. Die Zukunft einer großen Idee“ des Soziologen Heinz Bude hat der Historiker Dietmar Süß am 30.03 in der tageszeitung (taz) kritisch gewürdigt. Den Beitrag des Buchs sieht Süß als „anregendes Gedankenspiel“, das ergründen wolle, „was Gesellschaften der Zukunft eigentlich zusammenhalten könnte“. Zwar müsste Budes Plädoyer für eine stärker am Ich…
Weiterlesen

SWR2 Forum: „Die Sehnsucht nach dem ‚Wir-Gefühl'“

Gemeinsam mit dem Publizisten Rainer Hank und dem Soziologen Heinz Bude diskutierte unser Projektpartner Stephan Lessenich am 13.03 im SWR2 Forum über die Gegenwart und die Zukunft der Solidarität. Ausgangspunkt  bildeten die Überlegungen, die der Soziologe Bude in seinem kürzlich veröffentlichten Buch „Solidarität. Die Zukunft einer großen Idee“ entwickelt hat. Ist solidarisches Zusammenleben in einer…
Weiterlesen

Call for Papers: Interdisciplinary Perspectives on European Solidarity

In den vergangenen zehn Jahren wurde viel zum Problem und Begriff der Solidarität und seiner sich verändernden Bedeutung in der Gegenwart gearbeitet. Das gilt für Geisteswissenschaften wie die Philosophie und die Politikwissenschaften aber auch für die Rechtswissenschaften und Ökonomie. All diese Disziplinen denken darüber nach, wie Solidarität in die Praxis umgesetzt werden könnte. Denn als…
Weiterlesen

Kolloquium: Geschichte der Arbeitswelten und der Gewerkschaften

In Augsburg findet am 22.02 das 10. Kolloquium zur Geschichte der Arbeitswelten und der Gewerkschaften statt. Das Kolloquium bietet Gelegenheit, historische aber auch interdisziplinär angelegte Arbeiten zur Diskussion zu stellen: vom Dissertationskonzept bis zur Post-Doc-Arbeit. Dieses Semester werden drei Promotionsprojekte vorgestellt, die jeweils ganz unterschiedliche Perspektiven entwickeln: „Soziale Ungleichheit im Automobilwerk Eisenach in der Transformationsphase“…
Weiterlesen

Interner Workshop: Solidarität von rechts?

Der Begriff der Solidarität ist anschlussfähig für viele Gruppen. So ist Solidarität nicht nur ein Begriff, den die Arbeiterbewegung, die katholische Soziallehre und die Dritte-Welt-Bewegung für sich beanspruch(t)en: er findet sich in der Außenpolitik, dem Umweltschutz und den Debatten um die Rente ebenso, wie in den inhaltslosen Beschwörungsformeln ehemaliger kommunistischer Diktaturen. Da verwundert es nicht,…
Weiterlesen