Interview: Solidarität in Zeiten der Krise

Praktiken der Solidarität

Interview: Solidarität in Zeiten der Krise

Was bedeutet Solidarität in Zeiten der Krise?

Diesem Problem spürte der Soziologe Stephan Lessenich in einem Interview mit der Akademie Management und Politik der Friedrich-Ebert-Stiftung nach. Im Gespräch erläuterte der Soziologe, welche Ideen mit dem Konzept der Solidarität verbunden sind und wie Solidarität in der Gesellschaft gefördert werden könnte. Dabei verweist er insbesondere in Zeiten von Corona auf die Gefahr, dass Solidarität Dritte ausschließen könnte. Deshalb plädiert er für öffentliche Räume des gesellschaftlichen Austauschs und neue Narrative, “des solidarischen Handelns über Grenzen – soziale wie territoriale”.

Zum Interview geht es hier: Solidarität in Zeiten der Krise

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.